Drucken
Kategorie: Fächer

ek1Es ist nichts, was den geschulten Verstand mehr kultiviert und bildet, als Geographie. − Geographie ist die Mutter der Wissenschaften!
Immanuel Kant

Laut Deutscher Gesellschaft für Geographie befasst sich die Geographie »mit der Erdoberfläche, mit Menschen sowie mit den materiellen und geistigen Umwelten der Menschen. In der Geographie geht es, allgemein ausgedrückt, um die Welt, in der wir leben.«

Den Schülerinnen und Schülern diese Welt näher zu bringen, ist Aufgabe unserer acht Fachkolleginnen und Fachkollegen und zwei Referendarinnen. Dabei stehen immer zwei Fragen im Mittelpunkt: Wie prägt der Mensch die Umwelt und wie prägt die Umwelt den Menschen? Raumbeispiele verdeutlichen exemplarisch die fachlichen Grundlagen der Geographie und leiten so zum vernetzten und problemorientierten Denken an, um sich im Spannungsfeld ökonomischer, ökologischer und sozialer Interessen besser zurechtzufinden.

Neben dem Diercke-Atlas legt das in der gesamten Sekundarstufe I eingesetzte Lehrwerk Terra (Klett Verlag) einen Fokus auf einen differenzierenden und zur Nachhaltigkeit anleitenden Unterricht. Dieser unterstützt durch digitale Zusatzangebote die Erlangung von Medienkompetenz.

Ausgehend vom Nahraum, also dem unmittelbaren Schulumfeld, das sich durch die Nähe zum Burgauer Wald auszeichnet, erweitert sich das Wissen der Schülerinnen und Schüler über die einzelnen Jahrgangsstufen hinweg bis zu einem Überblick über globale Zusammenhänge.

ek2Konkrete Beispiele, die im Unterricht eine Rolle spielen, sind:

Exkursionen sind ebenso ein Bestandteil des Unterrichts und führen die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel zu nahegelegenen Bauernhöfen, Städten, wie Aachen, Köln oder Bonn und gelegentlich auch in das benachbarte Ausland.

Im französisch-bilingualen Zweig des Burgau-Gymnasiums wird ab Klasse 7 Erdkunde sowohl in deutscher als auch in französischer Sprache unterrichtet, sodass am Ende der Sekundarstufe II neben dem Abitur außerdem das Abibac erlangt werden kann.