Der Literaturkurs der Q1 hat sich im letzten Schuljahr unter anderem mit dem Schwerpunktthema Film beschäftigt und dabei z.B. eigene Kurzfilme konzipiert und verwirklicht, die bekannte Kurzgeschichte »Spaghetti für Zwei« in einer eigenen Version verfilmt und mit dem Film »Meine Zukunft« am MedienStunde-Wettbewerb des Medienhauses Aachen teilgenommen.

Zu unserer Freude und Überraschung erhielten wir kurz vor den Sommerferien die Nachricht, dass unser Beitrag in der näheren Auswahl für einen Preis in der Kategorie Audio/ Video nominiert wurde. Wenige Tage später stand dann tatsächlich fest, dass unser Film sogar den ersten Preis erhalten hat, der mit 500€ dotiert war.

Bei dem Film »Meine Zukunft« haben wir verschiedene Schüler*innen unterschiedlichen Alters nach ihren Zukunftsvorstellungen gefragt. Dabei verwendeten wir ein einheitliches Setting, sodass wir die einzelnen Interview-Sequenzen später gut bearbeiten konnten. Inhaltlich lebt dieser Filmbeitrag davon, dass sehr unterschiedliche Facetten der Thematik angesprochen werden und z.B. deutlich wird, dass nicht nur der persönliche Werdegang und das eigene Glück, sondern auch politische und gesellschaftliche Ereignisse unsere Zukunft stark prägen können. Dabei kamen auch Schüler*innen mit Flucht- und Kriegserfahrungen zu Wort, die ihre Hoffnungen auf eine bessere Zukunft formulierten.

Wir sind stolz und froh, dass die Jury unserem kleinen Film den ersten Preis zugesprochen hat. Ein ganz besonderer Dank gilt dabei den Schüler*innen des Kurses, die den Film mit großem Einsatz und unter Zeitdruck geschnitten und nachbearbeitet haben.

(Hier gehts zur Wettbewerbsseite)