Corona-bedingt konnte der diesjährige Herbstlauf nicht wie gewohnt als gemeinsames Event mit der gesamten Schule stattfinden. Daher musste kurzfristig eine neue Idee her. Anstatt mit der gesamten Schule wurde daher während des regulären Sportunterrichts in den einzelnen Klassen bzw. Kursen auf dem bekannten Rundkurs direkt an der Schule gelaufen. So konnte der Herbstlauf trotz besonderer Bedingungen stattfinden. Die Vorgabe der Landesregierung »Sport im Freien« wurde erfüllt und es musste kein anderer Unterricht für den Lauf ausfallen.

Da nun aber nicht wie sonst üblich drei Unterrichtsstunden zur Verfügung standen, mussten auch die Rahmenbedingungen des Laufs angepasst werden. Die Fachschaft Sport entschied sich daher, den Klassen/ Kursen ein bestimmtes Zeitfenster vorzugeben, in welchem die Schülerinnen und Schüler versuchen konnten, so viele 1km-Runden wie möglich zurückzulegen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 hatten 30 Minuten Zeit, die Klassen 7 und 8 bekamen 45 Minuten und ab Klasse 9 wurden 60 Minuten gelaufen.

Wie in den Jahren zuvor konnten wieder viele Schülerinnen und Schüler tolle Ergebnisse abliefern. Die Fachschaft Sport gratuliert auf diesem Wege nochmal zu den erbrachten Leistungen und freut sich, dass der Herbstlauf auch in diesem Jahr stattfinden konnte. Im kommenden Jahr können dann hoffentlich wieder alle gemeinsam die Runden im Burgauer Wald drehen.