Unterricht in der Woche nach den Osterferien
In der Woche nach den Osterferien findet der Unterricht für die Klassen 5 bis EP wieder in Distanz statt. Nur für die Qualifikationsphase findet der Unterricht in Präsenz statt. Die Schüler*innen der Q2 haben nur noch in ihren Abiturfächern Unterricht. Der für die kommende Woche gültige Stundenplan wird am Wochenende auf der Homepage veröffentlicht. 

Für die Klassen 5 und 6 besteht weiterhin das Angebot der Notbetreuung. Wir gehen davon aus, dass diese Möglichkeit wie vor den Ferien wahrgenommen wird. Teilen Sie bitte etwaige Änderungen zeitnah Frau Kothe (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit.

Zur Neuanmeldung finden Sie ein entsprechendes Formular auf unserer Homepage. Bitte schicken Sie Ihr Kind aber erst zur Notbetreuung, wenn Sie von uns auch eine Bestätigung erhalten haben.

Schüler*innen höherer Klassen, die von der Schule das Angebot erhalten haben, in der Schule am Distanzunterricht teilzunehmen, können dieses Angebot auch weiterhin wahrnehmen. Bei Änderungen bitten wir um Rücksprache mit Frau Kothe.

Für alle Schüler*innen, die in der kommenden Woche zur Schule kommen, sind zwei verpflichtende Selbsttests vorgesehen. Diese werden in der Regel am Montag und Mittwoch in der ersten Stunde durchgeführt. Für KOOP-Schüler*innen findet der Test in der KOOP-Schule statt. Positive Ergebnisse werden dem Gesundheitsamt gemeldet und bei KOOP auch der Stammschule mitgeteilt. Statt des Selbsttests kann auch ein maximal 48 Stunden zurückliegender negativer Test einer offiziellen Teststelle vorgezeigt werden. Schüler*innen, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.
Natürlich gelten die allseits bekannten Hygieneregeln weiterhin.

Das Praktikum kann in  der Woche nach den Osterferien leider nicht stattfinden, es wird nachgeholt. Die Schüler*innen haben Unterricht nach Plan.

Schauen Sie bitte für kurzfristig notwendige Nachrichten von uns regelmäßig auf die Homepage.

Rückkehr zum Distanzunterricht

Das Land NRW hat dem Antrag des Kreises Düren zugestimmt, dass ab kommendem Montag die weiterführenden Schulen im Kreisgebiet bis zu den Osterferien wieder in den Distanzunterricht gehen. Nähere Informationen finden Sie in der Presseerklärung des Kreises Düren unter https://www.kreis-dueren.de/presse/2021/corona_2021-03-18.php.

Ausgenommen ist die Qualifikationsphase. Diese Schülerinnen und Schüler kommen weiterhin jeden Tag in den Präsenzunterricht.

Eine Notbetreuung für die Jahrgangsstufen 5 und 6 findet weiterhin statt. Auch die Schülerinnen und Schüler, die das Angebot erhalten haben, am Distanzunterricht vor Ort teilzunehmen, können wieder in der Schule arbeiten. Wir gehen davon aus, dass beide Gruppen in dem Maße daran teilnehmen wie vor dem 14.03.2021.

Für alle Schülerinnen und Schüler gibt es für die kommende Woche einen neuen Stundenplan mit geringfügigen Änderungen, wobei am Nachmittag wieder die Doppelstunden eingerichtet werden. Der Plan wird in Kürze auf der Homepage veröffentlicht.

Das Praktikum und die Berufsfelderkundung dürfen leider nicht stattfinden! Die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Stufen nehmen am Distanzunterricht teil.

Die freiwilligen Corona-Testungen werden in der kommenden Woche für alle Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase und der Vor-Ort-Betreuung wie geplant durchgeführt.

Sollten sich kurzfristige Änderungen ergeben, so werden wir diese hier kommunizieren.

Corona-Testungen

Alle Schüler*innen sollen in der kommenden Woche die Gelegenheit erhalten, einen Corona-Schnelltest in der Schule durchzuführen. Um eine möglichst große Wirkung zu erzielen, sollten die Selbsttests möglichst flächendeckend durchgeführt werden, sie sind aber freiwillig. Eltern, die nicht möchten, dass ihr Kind sich diesem Test unterzieht, müssen dem Kind eine unterschriebene Widerspruchserklärung bis Dienstag, 23.03.2021 mitgeben. Ein Muster in verschiedenen Sprachen finden man unter https://www.schulministerium.nrw/selbsttests, die Widerspruchserklärungen sollen im Sekretariat abgegeben werden.

Nach momentaner Planung finden die Testungen Mittwoch, Donnerstag und Freitag nächster Woche jeweils zu Beginn des Unterrichts statt. Dies bedeutet für Oberstufenschüler*innen, die nicht zur ersten Stunde Unterricht haben, dass diese früher kommen müssen. Bei  den Tests, die bis kommende Woche an die Schulen ausgeliefert sein sollen, handelt es sich um sogenannte PoC-Tests von der Firma Roche, die zur Anwendung durch Privatpersonen bestimmt und daher hinsichtlich Probenentnahme und -auswertung entsprechend einfach konzipiert sind. Die Selbsttests führen die anwesenden Schüler*innen unter Aufsicht und Anleitung von Lehrkräften oder sonstigem schulischen Personal in den Klassen- oder Kursräumen zu Beginn des Unterrichts durch. Auf die Einhaltung des Mindestabstands, die Einhaltung vorheriger Handhygiene sowie eine ausreichende Lüftung wird dabei natürlich geachtet. Die Maske darf nur während des Tests abgenommen werden. Die Lehrkräfte kontrollieren das Ergebnis, welches nach ca. 15 – 30 Minuten vorliegt. Eine Hilfestellung durch die Kolleg*innen darf nicht erfolgen.

Ein positives Ergebnis ist noch kein positiver Covid-19-Befund, sondern stellt lediglich einen begründeten Verdachtsfall dar. Der betroffene Schüler / die betroffene Schülerin muss daher vorsichtshalber unverzüglich von der Lerngruppe isoliert und abgeholt werden, um das Testergebnis durch einen PCR-Test bestätigen bzw. widerlegen zu lassen. Eine erneute Teilnahme am Unterricht ist erst mit einem negativen PCR-Test wieder möglich. Bis dahin sollte sich der Schüler / die Schülerin in häusliche Quarantäne begeben. Die übrigen Schüler*innen der Lerngruppe, die ein negatives Selbsttestergebnis haben, müssen aber nicht in Quarantäne geschickt werden. Auch Schüler*innen, die keinen Selbsttest durchführen, dürfen weiterhin am Präsenzunterricht teilnehmen.

Die ordnungsgemäße Durchführung der Testung stellt uns vor neue Herausforderungen. Wir möchten daher darum bitten, dass sich die Eltern mit Ihren Kindern die Informationen auf der Seite https://www.schulministerium.nrw/selbsttests gemeinsam anschauen und durchsprechen, damit die Testungen zügig und reibungslos ablaufen können. Dort findet man verschiedene Anleitungen und Videos.

Weitere Öffnung der Schule ab 15.03.2021

Das Land hat heute entschieden, dass die Schulöffnung für alle Schüler*innen im Wechselunterricht ab Montag, 15.03.2021 auch in Düren umgesetzt wird. Ab 15.03. gelten neue Stundenpläne, die ab Samstag, 13.03. auf der Schulhomepage einsehbar sind. Die Schüler*innen der S1 werden in Gruppen eingeteilt und sind nicht an jedem Tag in der Schule. Die Gruppeneinteilung wird durch die Klassenlehrer*innen bzw. Tutor*innen bekannt gegeben, welche Gruppe wann im Präsenzunterricht ist, kann der Homepage entnommen werden. Informationen zur Organisation des Wechselunterrichts finden Sie im passwortgeschützten Corona-Bereich.

Wechselunterricht ab dem 15.03.2021

Der Landrat des Kreises Düren hat bei der Landesregierung einen Antrag gestellt, dass die Schulen in Düren ab Montag nicht weiter öffnen. Leider wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, ob der Wechselunterricht für die Klassen 5 bis EP nächste Woche beginnen kann. Natürlich bereiten wir uns auf die Schulöffnung gewissenhaft vor. Informationen zur Organisation des Wechselunterrichts finden sie im passwortgeschützten Corona-Bereich. Bitte beachten Sie auf jeden Fall die aktuellen Hinweise auf unserer Homepage.

Besondere Corona-Regeln in Düren

Der Kreis Düren hat für das Dürener Stadtgebiet besondere Corona-Regeln erlassen, die unter https://www.kreis-dueren.de/presse/2021/corona_2021-03-05.php zu finden sind. Danach muss u.a. in der Dürener Innenstadt in der Öffentlichkeit von 7 bis 19 Uhr eine medizinische Maske (sog. OP-Maske o. FFP2) getragen werden. Wir bitten um Beachtung auf dem Schulweg.

Eingeschränkter Präsenzunterricht ab 15.03.2021

Ab Montag, 15.03.2021 kehren die Schüler*innen aller Jahrgangsstufen der S1 sowie der EP in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurück. Die Klassen und Kurse werden zur Kontaktreduzierung i.d.R. geteilt, gemischte Gruppen z.B. in Religion/PPL oder im Diff-Bereich sind nicht möglich.

Darüber, wie die Vorgaben des Ministeriums an unserer Schule umgesetzt werden, informieren wir in der Woche ab dem 08.03.

Präsenzunterricht für die Stufen Q1 und Q2 ab dem 22.02.2021 (Update vom 19.02.)

Der Unterricht für die Qualifikationsphase (Q1 und Q2) findet ab Montag, 22.02.2021 nach dem normalen Stundenplan statt. Dies betrifft auch den KOOP-Unterricht an unserer Schule und an den anderen Gymnasien. Lediglich bei den Einzelstunden des KOOP-Unterrichts kann es an den anderen Schulen zu Abweichungen kommen, über die die Lehrkräfte informieren. Die Kurse der Stufe Q1 werden in der Regel geteilt, bei der Q2 findet der Unterricht ohne Teilung der Kurse in besonders großen Räumen statt. Die Lehrkräfte informieren im Vorfeld über die Aufteilung und die Räume.

Die Mittagspause endet schon um 13.30 Uhr, so dass der Nachmittagsunterricht entsprechend früher anfängt. Als Pausenhof steht nur der Bereich vor dem Haupteingang zur Verfügung.

Natürlich sind die bekannten Regelungen zu Abstand, Hygiene und Mund-Nasen-Bedeckungen einzuhalten. Für die Schüler*innen der Q1 und Q2 sind medizinische Masken verpflchtend.

  1. Der Lockdown wird fortgeführt bis zum 7. März 2021.

  2. Die Abschlussklassen (Q1 und Q2) nehmen den Präsenzunterricht ab dem 22.02.2021 wieder auf, über die Form (vollständiger Präsenzunterricht oder Wechselunterricht) wird in der Woche ab dem 15.02. entschieden.

  3. Die bisherigen Betreuungen in der Schule werden mindestens bis zum 07.03.2021 fortgeführt.

  4. Ab einem dauerhaften Inzidenzwert von 50 (vgl. Empfehlungen des RKI) kehren alle Klassen in den Präsenzunterricht zurück, voraussichtlich in einem Wechselmodell.

Weitere Details, welche über die o.a. Erklärungen der gestrigen Pressekonferenz hinausgehen, erhalten die Schulen per Mail »heute Vormittag«, die Öffentlichkeit wird anschließend (16.00 Uhr) vom Ministerium informiert.

Der Inzidenzwert von 35 hat für die Schulen keine Bedeutung (laut Stellungnahme des Ministerpräsidenten Armin Laschet).

Die Schulmail ist heute um 14.24 Uhr eingetroffen und kann hier gelesen werden.

Neue Schulmail des Ministeriums (Update 6.2.2021)

  1. Der Präsenzunterricht für alle wird bis zum 12.2.2021 ausgesetzt.

  2. Die Notbetreuung wird in diesem Zeitraum fortgeführt. Das neue Formular finden Sie hier.

  3. Kindern und Jugendlichen, die aufgrund fehlender technischer Ausstattung nicht am Distanzunterricht teilnehmen können wird zu diesem Zweck eine Betreuung in der Schule angeboten (vgl. Seite des MSB), die entsprechenden Formulare werden am 29.1. ausgeteilt. Beginn ist am 2.2.2021, bei Problemen oder Fragen wenden sich die betroffenen Eltern/Schüler*innen bitte an das Sekretariat oder die Klassenlehrer*innen/Tutor*innen.

  4. Klassenarbeiten und Klausuren werden in diesem Zeitraum nicht geschrieben.

  5. Mit der neuen Schulmail wird ein erweitertes Betreuungsangebot bis Jahrgangsstufe 12 gemacht. Informationen dazu erhalten Sie über die Klassenlehrer*innen oder über das Sekretariat.

  6. Im Bereich »Spezielle Schüler*innen- und Elterninformationen« wurde ein Informationsschreiben zur Einführung von iPads für alle eingestellt (Login erforderlich).

Ausgabe der Halbjahreszeugnisse

Die Ausgabe der Zeugnisse am 29.01.2021 erfolgt nach einem gesonderten Plan. Dabei sind natürlich die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung (Maskenpflicht, Hygiene, Abstandsgebot) einzuhalten.

Zum Download des Plans ist das bekannte Passwort (z. B. für den Vertretungsplan) erforderlich.

Ausgabe der Leistungsdatenübersicht Q2

Die Leistungsdatenübersicht der Q2 erfolgt am Freitag, 22.01.2021 um 12.00 Uhr. Schüler*innen, deren Nachname mit A bis L beginnt, wählen am Haupteingang die linke Tür und gehen direkt in die Aula an den Tisch von Frau Herzbruch. Schüler*innen mit Nachnamen M bis Z wählen die rechte Tür und gehen direkt in die Aula an den Tisch von Herrn Thimm.

Die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung (Maskenpflicht, Hygiene, Abstandsgebot) sind einzuhalten. Nach dem Empfang der Leistungsdatenübersicht und aller noch nicht abgeholter Klausuren soll das Schulgebäude zügig durch die Außentüren der Aula verlassen werden. Rückfragen können nur per Mail oder Telefon angenommen werden.

Bitte haltet in der Warteschlange einen Abstand von 5m ein. Die Ausgabe erfolgt sehr zügig, seid also bitte pünktlich.

Fortführung Distanzunterrich

Aufgrund der Beschlüsse der Ministerkonferenz im Kanzleramt müssen wir von einer Fortführung des Distanzunterrichts (mindestens) bis zum 14. Februar ausgehen.

Ob es Ausnahmen gibt und wie die genaue Verordnung für NRW aussieht, geben wir an dieser Stelle bekannt, sobald die ministeriellen Informationen vorliegen.

Klausuren EP

Aufgrund einer nachträglichen Änderung der Klausurenvorgaben durch das Ministerium finden in der EP in der nächsten Woche noch folgende verbindlichen Klausuren statt:

  PA   REN   Do 21.01.,   09.00 Uhr
  IF    PUC   Do 21.01.,   09.00 Uhr
  GE   STR   Fr 22.01.,   09.00 Uhr
  PL   BAR   Fr 22.01.,   09.00 Uhr
  PH   TOM   Fr 22.01.,   09.00 Uhr

Distanzunterricht bis 31.01.2021 (Update: 08.01.14.00 Uhr)

  1. Bis zum 31.1. gehen alle Klassen in den Distanzunterricht. Bezüglich des Distanzunterrichts beachten Sie bitte Folgendes.
  2. Bis zum 31.1. werden in der S1 und der EP keine Klassenarbeiten/Klausuren geschrieben. Die Nachschreibklausuren in der Q1 und Q2 finden am Montag 11.01 und Dienstag 12.01. statt.
  3. Eltern, denen es nicht möglich ist, ihre Kinder in den 5. und 6. Klassen zu Hause zu betreuen, können ihre Kinder zur Betreuung in die Schule schicken. Für die Betreuung bis Klasse 6 gilt folgende Regelung.
  4. Weiterführende Informationen folgen, sobald uns die entsprechenden Verordnungen des Ministeriums vorliegen.

Dr. A. Schneider

Informationen zur Woche ab 11.01.2021

Nach den derzeitigen (vorläufigen) Informationen ist ab dem kommenden Montag nicht mit einem Regelbetrieb der Schulen in NRW zu rechnen. Sobald weitere Details bekannt sind, werden sie an dieser Stelle veröffentlicht.

Änderungen ab Montag, 14.12.2020

Nach jetzigem Stand können wir ab Montag, 14.12.2020, mit folgender veränderter Situation rechnen:

  1. Geschäfte schließen schnellstmöglich, der genaue Termin wird am Wochenende bekanntgegeben (Ministerpräsidentenkonferenz).
  2. Alle Schüler*innen ab Klasse 8 gehen in den Distanzunterricht, diese SuS gehen nicht in den Präsenzunterricht.
  3. Die Schüler*innen der Klassen 5-7 bleiben im Präsenzunterricht;
    Eltern können ihre Kinder über die Klassenlehrer*innen vom Präsenzunterricht abmelden und so zur Kontaktreduktion beitragen.
  4. Die SuS, die von den Eltern abgemeldet werden, erhalten Distanzunterricht.

In der Woche vom 14. bis zum 18.12.2020 werden in den Klassen 5-9 keine Klassenarbeiten geschrieben. Notwendige Klassenarbeiten können im neuen Jahr nachgeholt werden. Ich bitte den Distanzunterricht zur Vorbereitung zu nutzen. Ich bitte auch zur Kenntnis zu nehmen, dass Distanzunterricht keineswegs gleichbedeutend ist mit Unterricht per Videotool, selbst wenn dies nach Maßgabe der Lehrkraft und des Organisationsplans zur Anwendung kommen kann.

Die Mensa bleibt geöffnet, ebenso die Übermittagsbetreuung. Die AG’s fallen aus.

Die Klausuren der Oberstufe finden nach dem auf unserer Homepage veröffentlichten angepassten Plan statt. Ich bitte diesbezüglich auch den Vertretungsplan zu beachten.

 

Dr. Arno Schneider

Informationen des Schulministeriums zu den angepassten Regeln gibt es unter diesem Link.

Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.

Infektionsschutzmaßnahmen Dezember 2020

Die Infektionsschutzmaßnahmen der Landesregierung werden im Dezember fortgeschrieben, über Änderungen informieren wir an dieser Stelle.

Die geltenden schulischen Bedingungen finden Sie im Detail unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Uebersicht-Schutz-und-Verhaltensregeln-im-angepassten-Schulbetrieb... und

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten.

Maskenpflicht im Unterricht

Liebe Schulgemeinde,

mit dem Schulbeginn nach den Herbstferien wird die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen auch im Unterricht wieder eingeführt. Wir empfehlen mehrere Masken für einen Tag mitzubringen, um diese auch mal wechseln zu können.

Das Lüften ist ein einfacher und wirkungsvoller Beitrag, das Ansteckungsrisiko zu verringern. Daher sind wir angewiesen, die Unterrichträume alle 20 Minuten und in den Pausen stoß- und möglichst querzulüften. Wir bitten darum, sich entsprechend anzuziehen, damit sich wegen dieser Maßnahme niemand erkältet.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Oliver Heidbüchel.

Erweiterte Hygienemaßnahmen

Liebe Schulgemeinde,

ab Montag gilt ein neuer Pausen- und Schulhof-Arealplan, mit dem die Gefahren der Distanzaufgabe und Gruppendurchmischung weiter reduziert werden sollen:

  1. Die Benutzung des Schulhofs entspricht dem beigefügten Plan, die Benutzung der Außentoiletten bleibt frei.
  2. Es gilt folgende Einlassordnung:
    1. 5. und 6. Klassen durch den Seiteneingang zum Tiefgeschoss (am Fahrradkeller),
    2. 7. bis 9. Klasse durch den Haupteingang,
    3. Oberstufe durch den Nordeingang auf der Seite der Mutter-Theresa-Schule (neben der Aula).
  3. Die Fünft- und Sechstklässler*innen werden von ihrem/ihrer jeweiligen Fachlehrer*in unten auf dem Schulhof abgeholt und sollten sich aufstellen!
    Diese Regelung gilt vor dem Unterricht und am Ende der großen Pausen, das Verlassen des Gebäudes zu Beginn der Pausen ist ohne Vorgabe, solange die Distanz gewahrt bleibt.
  4. Die Fünf-Minuten Pausen fallen weg, so dass die zweite große Pause schon um 11.10 Uhr beginnt, die sechste Stunde schon um 13.00 Uhr endet.
  5. Die Mensa-Benutzung ist für alle möglich nach dem ausgewiesenen Hygieneplan.
  6. Ich weise nochmals auf die vorgeschriebenen Handdesinfektionen hin.
  7. Der Gong ertönt (neben den üblichen Signalzeiten)) am Ende der 3. und 5. Stunde, ich bitte die kürzere Raumwechselzeit um 10.25 und 12.15 Uhr zu beachten.
  8. Die Regelung gilt ab dem 14.9.2020 (Montag).

Herliche Grüße,
Dr. Arno Schneider