Der Titel der Ausstellung entstammt einem Gedicht von Davin Schönberger, dem letzten Rabbiner der Aachener Synagogengemeinde in den 1930er Jahren, und nimmt Bezug auf die über sechs Millionen in der NS-Zeit ermordeten Juden. Für Schönberger ist der Holocaust Teil unserer Identität, die uns dazu verpflichtet, für »Gerechtigkeit, Eintracht und Frieden« in der Welt zu sorgen.

Am Donnerstag feierten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-7 in der Kirche St. Josef den diesjährigen Wortgottesdienst zu Weihnachten. Die Klassen 7c und 7b präsentierten ihre Vorstellungen eines Weihnachstsfestes, u. a in Form eines weihnachtlichen Quizspiels. Zudem formulierte jeder Gottesdienstteilnehmer einen Wunsch zum Fest der Liebe, der zum Abschluss an einen anderen Schüler weitergegeben wurde. Weihnachtliche Lieder und Beiträge der Bläserklasse rundeten die besinnliche Stimmung ab.

Für vorweihnachtliche Stimmung sorgte am Dienstagvormittag die Bläserklasse unserer Schule. Die Pause untermalten die Musikerinnen und Musiker durch die Darbietung zweier Lieder unter der Leitung von Christian Reinkober. Nach »Was soll es bedeuten?« stimmten die Schülerinnen und Schüler den Klassiker »Klingglöckchen« an. Weihnachten kann also kommen!

Weihnachten – eine Zeit der Erfüllung kleinerer und größerer Wünsche. Leider gibt es im Kreis Düren Menschen, die niemanden haben, der sich um ihre Wünsche kümmert. Doch »Wünsche werden wahr«, das zeigt die gleichnamige Initiative der Gemeinde Inden.

Und auch in diesem Jahr haben wieder 20 Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums mit z.T. hervorragenden Ergebnissen an den DELF-Prüfungen teilgenommen. In dieser Woche erhielten sie nun ihre international anerkannten Zertifikate für Französisch als Fremdsprache. Wir gratulieren!

An Vergangenes erinnern und die Zukunft gestalten – so lässt sich der Festakt zum 50-jährigen Bestehen des Burgau-Gymnasiums in wenige Worte fassen. Im stimmungsvollen Ambiente des Winkelsaals von Schloss Burgau kamen am Samstagabend ehemalige und aktuelle Burgauerinnen und Burgauer aus Schüler- und Eltern- und Lehrerschaft sowie Personen aus Politik, Verwaltung und Industrie zusammen, um fünf Jahrzehnte bewegte und bewegende Schulgeschichte des jüngsten Dürener Gymnasiums Revue passieren zu lassen.

Das Jahr 2019 ist ein Jahr der Feierlichkeiten am Burgau-Gymnasium. Nach dem Deutsch-Französischen Jugendkongress im September 2019 erinnern wir nun an die Gründung unseres Gymnasiums vor 50 Jahren. Im Rahmen eines Festaktes im Winkelsaal von Schloss Burgau feiern wir am 30. November mit aktuellen und ehemaligen Burgauerinnen und Burgauern aus Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft sowie Gästen aus Politik, Verwaltung und Industrie diesen Meilenstein und blicken gemeinsam zurück auf 50 ereignisreiche Jahre.

Das Triathlon-Projekt »tri for fun« am Burgau-Gymnasium wird von der AOK Rheinland/Hamburg im Rahmen der Initiative »Fit durch die Schule« mit einem Betrag von 4300 € unterstützt. Bei der Initiative »Fit durch die Schule« entscheidet ein Expertengremium welche Schulen für ihre zweijährigen Bewegungsprojekte Fördergelder bis zu einer Höhe von jeweils 5.000 Euro erhalten.

Traditionell hieß es auch in diesem Jahr am Martinstag »Weckmänner für Lieder« – zumindest für die Neuen am Burgau, unsere Sextaner! Im Musikunterricht wurden dazu Martins-Lieder eingeübt und am Montag vor dem Sekretariats- und Schulleitungsteam dargeboten. Das Ergebnis: Alle Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen erhielte ihre süße Belohnung! Schade eigentlich, dass St. Martin nur einmal im Jahr gefeiert wird…

Immer mittwochs findet für Schüler*innen der 5. und 6. Klassen die Nichtschwimmer-AG statt. Treffpunkt ist um 13.15 Uhr bei Frau Huber im Foyer. Bitte sprecht euch zuvor mit dem oder der Sportlehrer*in bzw. Klassenlehrer*in ab.