Drucken
Kategorie: Aktuelles

Die Bläserklassen unserer Schule haben am Bläserklassentreffen 2017 im Willy-Brandt-Park teilgenommen, ein Lehrkonzert des Musikkorps der Bundeswehr besucht und einen Ausflug zur WDR Big-Band gemacht.

 

Teilnahme am Bläserklassentreffen 2017

Auch in diesem Jahr gab es das traditionelle Bläserklassentreffen im Willy-Brandt-Park, das von der Musikschule Düren organisiert und koordiniert wird. Um die Kinderkulturtage offiziell zu eröffnen, trafen sich die von der Musikschule Düren betreuten Bläserklassen vor der Hauptbühne. Insgesamt 120 Kinder der Jahrgangsstufen 3 bis 6 spielten vor den begeisterten Eltern eine halbe Stunde ihre einstudierten Stücke.

Obwohl die Kinder in dieser Konstellation noch nie zuvor gespielt hatten, konnte sich das musikalische Ergebnis sehen und hören lassen! Zum guten Gelingen trug nicht nur die perfekte Organisation der 120 Kinder im Vorfeld bei, sondern auch das für einen Open-Air-Auftritt gute Wetter. Die Bläserklasse des Burgau-Gymnasiums freut sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 

Die Bläserklasse des Burgau-Gymnasiums war über ihren Kooperationspartner die Musikschule Düren zu einem Besuch eines Lehrkonzerts beim Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg eingeladen worden. In zwei Bundeswehr-Bussen wurden die Schüler*innen zum Probenort gefahren. Der neue Probensaal ist akustisch nach neuesten Gesichtspunkten konzipiert worden und technisch mit neuester Aufnahmetechnik ausgestattet worden.

Gespielt wurde ein Repertoire bestehend aus Märschen und musikalischen Bearbeitungen aus der Oper Lohengrin von Richard Wagner. Bestaunt wurde von den Schüler*innen, dass für die „Olympic Fanfare“ von John Williams extra spezielle Trompeten gebaut wurden. Aber auch andere – eher selten benutze Instrumente – weckten die Neugier der Bläserklassenteilnehmer*innen. Beeindruckend war die große Präzision beim musikalischen Vortrag. Der Dirigent forderte auch dort Präzision, wo auch die fortgeschrittenen Schüler*innen keinen Handlungsbedarf sahen. Die Klangschönheit, Präzision und Professionalität inspirierte die Mitgereisten, um davon angespornt weiterhin sich auf ihren Instrumenten zu professionalisieren.

 

(Autoren: Daria Ewert und Paul Turowski)

Die Bläserklasse des Burgau-Gymnasiums hatte das Vergnügen, die Philharmonie in Köln zu besuchen. An diesem Tag gab es eine öffentliche Probe der WDR Big-Band unter Bob Mintzer zu bestaunen. Gezeigt wurde eine musikalische Retrospektive des Künstlers Mike Manieri, der diverse Jazz-Stücke aus seinem in 60 Jahren gewachsenen Repertoires sehr virtuos auf dem Vibraphon präsentierte.

Der Saal war rappel voll, was nicht verwunderlich ist, da der Eintritt bei den sogenannten „Lunch-Konzerten“ frei ist. Die Vorführung hat uns sehr gefallen, denn die WDR Big-Band zählt nicht umsonst zu den besten Big-Bands. Der Ausflug hat sich schon deshalb ausgezahlt, weil wir die Jazz-Legenden Mike Manieri und Bob Mintzer kennenlernen durften. Das hat unseren musikalischen Horizont deutlich erweitert.