Am 3. Mai 2023 besuchten wir, 15 Schülerinnen und Schüler des Französisch-Leistungskurses der Q1, mit Frau Kothe die belgische Hauptstadt Brüssel. 

Passend zu unserem aktuellen Unterrichtsthema »Herausforderungen der Europäischen Union« und »Belgien« erhielten wir im europäischen Viertel zunächst einen Eindruck von den europäischen Institutionen, die sich alle in beeindruckenden, modernen Gebäuden befinden:

Vormittags besuchten wir zunächst die europäische Kommission. Dort gab uns ein Mitarbeiter einen sehr aufschlussreichen Einblick in das Funktionieren und die Aufgaben der Kommission aus Exekutive der EU. 

Nach einer kurzen Mittagspause im europäischen Viertel war der nächste Programmpunkt das europäische Parlament. Hier erhielten wir nicht nur viele Informationen über das Funktionieren des Parlaments, sondern durften uns auch das Parlament selber von der Zuschauertribüne aus anschauen. Die Größe des Saales hat uns sehr beeindruckt.

Anschließend haben zwei Mitschüler für das weitere Programm gesorgt: Sie hatten schon vorab eine kleine Stadtführung geplant, die uns anschließend zu Fuß vom europäischen Viertel bis zum touristischen Zentrum von Brüssel geführt hat, dem »Grote Markt«. Dabei ging es vorbei zum Beispiel am »Palais Royal« (Königspalast und Amtssitz des belgischen Königs), dem »Parc de Bruxelles« und dem »Mont des Arts«.

Bevor wir gegen Abend wieder nach Düren zurückfuhren, hatten wir noch 2 Stunden zur freien Verfügung im Zentrum von Brüssel, die wir mit Shoppen und dem Probieren der berühmten belgischen Pommes verbrachten. 

Insgesamt bekamen wir einen interessanten und aufschlussreichen Einblick in das System der europäischen Union und die Stadt Brüssel.

von Doneta Fwansoni und Neele Haase, LK-F Q1

bruxelles